Deutschland auf einen Blick
AGB | Impressum | Werbung | Quellen |
Home | Politik | Wirtschaft | Statistik | Medien | Museen | Sport | Universitäten | Alle Orte | Hotels .

        INFO BOX 2006

Politik in Deutschland

 

politics of Germany - politique d'Allemagne


Botschaften | Bundesbehörden | Bundesgerichte | Bundeskanzler | Bundesminister:
 Arbeitsminister | Außenminister | diverse Minister | Entwicklungshilfeminister
|Familienminister | Finanzminister | Forschungsminister | Gesundheitsminister
|Innenminister | Justizminister | Landwirtschaftsminister | Umweltminister
|Verkehrsminister | Verteidigungsminister | Wirtschaftsminister | Übersicht |
Bundespräsidenten | Bundesregierung | Bundestag | Landesminister |
Ministerpräsidenten | Gesamtübersicht | Politiker


amtierender Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur: Alexander Dobrindt

Geburtsdatum / Geburtsort von Alexander Dobrindt * 7.6.1970 in Peißenberg
Amtszeit / Parteizugehörigkeit von Alexander Dobrindt seit 17.12.2013, seit 1990 CSU
Kurz-Biographie von Alexander Dobrindt Diplom-Soziologe, Februar 2009 bis zum Dezember 2013 Generalsekretär der CSU
deutschsprachige Webseiten über Alexander Dobrindt Wikipedia: Alexander Dobrindt

frühere Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

offizieller Name: Bundesminister für Verkehr,
ab 22.10.1969: Bundesminister für Verkehr und für das Post- und Fernmeldewesen
1. deutscher Bundesverkehrsminister vom 20.09.1949 - 30.11.1966: Hans-Christoph Seebohm (* 4.8.1903 in Emanuelssegen, Oberschlesien; † 17.9.1967 in Bonn) CDU
2. deutscher Bundesverkehrsminister vom 01.12.1966 - 07.07.1972: Georg Leber
3. deutscher Bundesverkehrsminister vom 07.07.1972 - 07.05.1974: Lauritz Lauritzen (* 20.1.1910 in Plön; † 5 6.1980 in Bad Honnef) SPD
offizieller Name nun: Bundesminister für Verkehr und für das Post-und Fernmeldewesen
4. deutscher Bundesverkehrsminister vom 16.05.1974 - 05.11.1980: Kurt Gscheidle (* 16.12.1924 in Stuttgart; † 22.2. 2003 in Saarbrücken) SPD
offizieller Name nun wieder: Bundesminister für Verkehr
5. deutscher Bundesverkehrsminister vom 16.11.1980 - 01.10.1982: Volker Hauff, Dr. (* 9.8.1940 in Backnang) SPD
6. deutscher Bundesverkehrsminister vom 04.10.1982 - 11.03.1987: Werner Dollinger, Dr. (* 10.10.1918 in Neustadt an der Aisch) CSU
7. deutscher Bundesverkehrsminister vom 12.03.1987 - 21.04.1989: Jürgen Warnke, Dr. (* 20.3.1932 in Berlin) CSU
8. deutscher Bundesverkehrsminister vom 21.04.1989 - 18.01.1991: Friedrich Zimmermann, Dr.
9. deutscher Bundesverkehrsminister vom 18.01.1991 - 13.05.1993: Günther Krause, Dr. (* 13.9.1953 in Halle an der Saale)CDU
10. deutscher Bundesverkehrsminister vom 13.05.1993 - 26.10.1998: Matthias Wissmann (* 15.4.1949 in Ludwigsburg) CDU
offizieller Name nun: Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen
11. deutscher Bundesverkehrsminister vom 27.10.1998 - 17.09.1999: Franz Müntefering: Details siehe Bundesarbeitsminister
12. deutscher Bundesverkehrsminister vom 29.09.1999 - 16.11.2000: Reinhard Klimmt (* 16.8.1942 in Berlin) SPD
13. deutscher Bundesverkehrsminister vom 20.11.2000 - 21.10.2002: Kurt Bodewig (* 26.4.1955 in Rheinberg) SPD
14. deutscher Bundesverkehrsminister vom 22.10.2002 - 22.11.2005: Manfred Stolpe, Dr. (* 16.5.1936 in Stettin) SPD
15. deutscher Bundesverkehrsminister vom 22.11.2005 - 27.10.2009: Wolfgang Tiefensee (* 1955 in Gera) SPD
1974: Facharbeiter für Nachrichtentechnik
1975: Wehrdienst als Bausoldat, Verweigerung Dienst mit der Waffe
1979: Studienabschluss als Ingenieur für industrielle Elektronik
1979 - 1986: Entwicklungsingenieur für Forschung und Entwicklung im VEB Fernmeldewerk Leipzig
1982: Berufsbegleitendes Postgradualstudium zum Fachingenieur Elektroenergieanlagen
1986: Entwicklungsingenieur an der Technischen Hochschule Leipzig
1988: Berufsbegleitendes Studium mit Abschluss Diplomingenieur für Elektrotechnik
1989 - 1990: Politische Arbeit am Runden Tisch Leipzig, Berufung als Stadtrat ohne Ressort, kurzzeitig Stadtverordneter
1990: Amtsleiter des Schulverwaltungsamtes
1992: Stadtrat (Dezernent) für Schule und Bildung der Stadt Leipzig
1994: Bürgermeister und 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters
Seit 1995: Mitglied der SPD
1998: Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Leipzig
2000: Vizepräsident des Deutschen Städtetages
2002 - 2004: Präsident des Städtenetzwerkes EUROCITIES
4.2005: Wiederwahl zum Oberbürgermeister der Stadt Leipzig
16. deutscher Bundesverkehrsminister vom 28.10.2009 - 16.12.2013: Peter_Ramsauer, * 10.2.1954 in Traunwalchen, seit 1973 CSU, Müller, von 2005 bis 2009 Vorsitzender der CSU-Landesgruppe und Erster Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

frühere Bundesminister für Bau

offizieller Name: Bundesminister für Wohnungsbau
1. deutscher Bundesbauminister vom 20.9.1949 - 9.3.1952: Eberhard Wildermuth (* 23.10.1890 in Stuttgart; † 9. 3.1952 in Tübingen) FDP
2. deutscher Bundesbauminister vom 19.7.1952 - 20.10.1953: Fritz Neumayer, Dr. (* 29.7.1884 in Kaiserslautern; † 12. 4.1973 in München) FDP
3. deutscher Bundesbauminister vom 20.10.1953 - 29.10.1957: Victor-Emanuel Preusker, Dr. (* 25.2.1913 in Berlin; † 13. 5.1991 ebenda) Bankier
offizieller Name nun: ab 14.11.1961: Bundesminister für Wohnungswesen und Städtebau
4. deutscher Bundesbauminister vom 29.10.1957 - 26.10.1965: Paul Lücke (* 13.11.1914 in Schöneborn (Marienheide); † 10.8.1976 in Erlangen, beigesetzt in Bensberg) CDU
5. deutscher Bundesbauminister vom 26.10.1965 - 28.10.1966: Ewald Bucher, Dr. (* 19.7.1914 in Rottenburg am Neckar; † 31.10.1991 in Mutlangen) FDP, später CDU
6. deutscher Bundesbauminister vom 8.11.1966 - 30.11.1966: Bruno Heck (* 20.1.1917 in Aalen; † 16.9.1989 in Blaubeuren) CDU
7. deutscher Bundesbauminister vom 1.12.1966 - 15.12.1972: Lauritz Lauritzen, Dr. (* 20.1.1910 in Plön; † 5.6.1980 in Bad Honnef) SPD
offizieller Name nun: ab 14.11.1961: Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau
8. deutscher Bundesbauminister vom 15.12.1972 - 7.05.1974: Hans-Jochen Vogel, Dr. (* 3.2.1926 in Göttingen) SPD
9. deutscher Bundesbauminister vom 16.5.1974 - 16.02.1978: Karl Ravens (* 29.9.1927 in Achim) SPD
10. deutscher Bundesbauminister vom 16.2.1978 - 4.10.1982: Dieter Haack, Dr. (* 9.6.1934 in Karlsruhe) SPD
11. deutscher Bundesbauminister vom 4.10.1982 - 21.04.1989: Oscar Schneider, Dr. (* 3.6.1927 in Altenheideck, Bayern) CSU
12. deutscher Bundesbauminister vom 21.4.1989 - 18.01.1991: Gerda Hasselfeldt (* 7.7.1950 in Straubing) CSU
13. deutscher Bundesbauminister vom 18.1.1991 - 17.11.1994: Irmgard Schwaetzer, Dr. (* 5.4.1942 in Münster (Westfalen)) FDP
14. deutscher Bundesbauminister vom 17.11.1994 - 14.1.1998: Klaus Töpfer, Prof. Dr. (* 29.7.1938 in Waldenburg, Schlesien) CDU
15. deutscher Bundesbauminister vom 14.1.1998 - 26.10.1998: Eduard Oswald (* 6.9.1947 in Augsburg) CSU
weiter siehe Bundesverkehrsminister Franz Müntefering (* 16.1.1940 in Neheim) SPD
Reinhard Klimmt (* 16.8.1942 in Berlin) SPD
Kurt Bodewig (* 26.4.1955 in Rheinberg) SPD
Manfred Stolpe (* 16.5.1936 in Stettin) SPD
Kontakt zum Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Invalidenstraße 44
10115 Berlin
Telefon(IVBB): +49 1888 300-0
Fax(IVBB): +49 1888 300-1920
E-Mail: buergerinfo@bmvbw.bund.de ?
Links und Quelle: Wikipedia sowie Biographien der amtierenden Bundesminister, Adressen und eigenes Wissen u.a., weitere Bearbeitung zu gegebener Zeit

hier könnte Ihr schönes Foto zu diesem Thema stehen, Infos

Empfehlungen zum Thema Politik:

Sachbücher zu Poltik und Geschichte


Reiseführer Reiseführer Reiseführer Reiseführer Reiseführer
die ausgezeichneten und preiswerten Reiseführer für Individualisten, Pauschalreisende und Interessierte,
klicken Sie bitte auf den Titel für Details - übrigens wird in Deutschland portofrei geliefert
alle rund 150 Titel dieses Verlages auf einen Blick: hier
Letzte Bearbeitung: 23.12.2013

nach oben

Weltweite Informationen / worldwide information / les informations mondiales:
Afrika - Amerika - Asien - Australien - Berlin - Deutschland - Europa - Frankreich - Italien - Mallorca - Österreich - Schweiz - Spanien - Tunesien - USA - die Welt

© 2002-2015 SeBaWorld, Sebastian Barzel, Berlin, Mitglied der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin
Alle Angaben ohne Gewähr! Der Betreiber der Seite übernimmt keine Verantwortung für die verlinkten Seiten!
Dies ist eine historische Seite, sie wird nicht mehr bearbeitet!
Die Aktualität entspricht der letzten Bearbeitung der jeweiligen Einzelseite!

Counter