Deutschland auf einen Blick
AGB | Impressum | Werbung | Quellen |
Home | Politik | Wirtschaft | Statistik | Medien | Museen | Sport | Universitäten | Alle Orte | Hotels .

        INFO BOX 2006

Politik in Deutschland

 

politics of Germany - politique d'Allemagne


Botschaften | Bundesbehörden | Bundesgerichte | Bundeskanzler | Bundesminister:
 Arbeitsminister | Außenminister | diverse Minister | Entwicklungshilfeminister
|Familienminister | Finanzminister | Forschungsminister | Gesundheitsminister
|Innenminister | Justizminister | Landwirtschaftsminister | Umweltminister
|Verkehrsminister | Verteidigungsminister | Wirtschaftsminister | Übersicht |
Bundespräsidenten | Bundesregierung | Bundestag | Landesminister |
Ministerpräsidenten | Gesamtübersicht | Politiker


amtierender Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: Gerd Müller

Geburtsdatum / Geburtsort von Gerd Müller * 25.8.1955 in Krumbach
Amtszeit / Parteizugehörigkeit von Gerd Müller seit 17.12.2013, CSU
Kurz-Biographie von Gerd Müller Oberregierungsrat, Honorarprofessor, von 1989 bis 1994 Mitglied des Europäischen Parlaments, seit 1994 Mitglied des Deutschen Bundestages,
ab November 2005 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
Bemerkungen zu Gerd Müller  
deutschsprachige Webseiten über Gerd Müller Wikipedia: Gerd Müller

frühere Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

1. deutscher Bundesentwicklungsminister von ??-?? ??? Franz Blücher (* 24.3.1896 in Essen; † 26.3.1959 in Bad Godesberg) FDP
2. deutscher Bundesentwicklungsminister von 1961 - 1966: Walter Scheel: Details siehe Bundespräsidenten
3. deutscher Bundesentwicklungsminister von 1966 - 1966: Werner Dollinger, Dr. (* 10.10.1918 in Neustadt an der Aisch) CSU
4. deutscher Bundesentwicklungsminister von 1966 - 1968: Hans-Jürgen Wischnewski (* 24.7.1922 in Allenstein/Ostpreußen; † 24.2.2005 in Köln) SPD Beiname "Ben Wisch" - nach der Befreiung der deutschen Geiseln in Mogadischu/Somalia zur Zeit der Schleyer-Entführung
5. deutscher Bundesentwicklungsminister von 1968 - 1974: Erhard Eppler, Dr. (* 9.12.1926 in Ulm) SPD
6. deutscher Bundesentwicklungsminister von 1974 - 1976: Egon Bahr (* 18.3.1922 in Treffurt/Werra) SPD "der Wegbereiter und Mitarbeiter der deutschen Ostpolitik von Willy Brandt"
7. deutscher Bundesentwicklungsminister von 1976 - 1978: Marie Schlei (* 26.11.1919 in Reetz / Pommern; † 21. 5. 1983 in Berlin) SPD
8. deutscher Bundesentwicklungsminister von 1978 - 1982: Rainer Offergeld (* 26.12.1937 in Genua /Italien) SPD
9. deutscher Bundesentwicklungsminister von 1982 - 1987: Jürgen Warnke, Dr. (* 20.3.1932 in Berlin) CSU
10. deutscher Bundesentwicklungsminister von 1987 - 1989: Hans Klein (* 11.7.1931 in Mährisch-Schönberg, Sudetenland; † 26.11.1996 in Bonn) CSU
11. deutscher Bundesentwicklungsminister von 1989 - 1991: Jürgen Warnke, Dr. (* 20.3.1932 in Berlin) CSU
12. deutscher Bundesentwicklungsminister von 1991 - 1998: Carl-Dieter Spranger (* 28.3.1939 in Leipzig) CSU
13. deutscher Bundesentwicklungsminister von 1998 - 27.10.2009: Heidemarie Wieczorek-Zeul (* 21.11.1942 in Frankfurt am Main)
1961 - 1965: Studium Englisch und Geschichte an der Universität Frankfurt am Main
1965 - 1974: Lehrerin in Rüsselsheim
Seit 1965: Mitglied in der SPD
1968: Stadtverordnete in Rüsselsheim
1972: Mitglied des Kreistages in Groß-Gerau
1974 - 1977: Bundesvorsitzende Jungsozialisten
1977 - 1979: Vorsitzende des "Europäischen Koordinierungsbüros der internationalen Jugendverbände"
1979 - 1987: Mitglied des Europäischen Parlaments, Außenwirtschafts- und Frauenausschuss seit 1984:
Mitglied des SPD-Parteivorstandesseit
1986: Mitglied des SPD-Präsidiums
Seit 1987: Mitglied des Deutschen Bundestages; europapolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion; Bezirksvorsitzende der südhessischen SPD
1993: Stellvertretende Vorsitzende der Bundes-SPD und europapolitische Sprecherin der SPD, Schwerpunkt unter anderem Europäische Entwicklungspolitik
- "rote Heide"
14. deutscher Bundesentwicklungsminister von 27.10.2009 - 16.12.2013: Dirk_Niebel, * 29.3.1963 in Hamburg, FDP, Diplom-Verwaltungswirt, seit 1998 Bundestagsabgeordneter, von 2005 bis 2009 Generalsekretär der FDP. Die FDP - und er als Generalsekretär - war vor Eintritt in die Koalition vehement für die Abschaffung dieses Ministeriums und war nun selber dessen Minister.
Kontakt zum Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Adenauerallee 139 - 141
53113 Bonn
Telefon: +49 228 535-0
Fax: +49 228 535-3500
E-Mail: info@bmz.bund.de
Links und Quelle: Wikipedia sowie Biographien der amtierenden Bundesminister, Adressen und eigenes Wissen u.a., weitere Bearbeitung zu gegebener Zeit

hier könnte Ihr schönes Foto zu diesem Thema stehen, Infos

Empfehlungen zum Thema Politik:

Sachbücher zu Poltik und Geschichte


Reiseführer Reiseführer Reiseführer Reiseführer Reiseführer
die ausgezeichneten und preiswerten Reiseführer für Individualisten, Pauschalreisende und Interessierte,
klicken Sie bitte auf den Titel für Details - übrigens wird in Deutschland portofrei geliefert
alle rund 150 Titel dieses Verlages auf einen Blick: hier
Letzte Bearbeitung: 23.12.2013

nach oben

Weltweite Informationen / worldwide information / les informations mondiales:
Afrika - Amerika - Asien - Australien - Berlin - Deutschland - Europa - Frankreich - Italien - Mallorca - Österreich - Schweiz - Spanien - Tunesien - USA - die Welt

© 2002-2015 SeBaWorld, Sebastian Barzel, Berlin, Mitglied der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin
Alle Angaben ohne Gewähr! Der Betreiber der Seite übernimmt keine Verantwortung für die verlinkten Seiten!
Dies ist eine historische Seite, sie wird nicht mehr bearbeitet!
Die Aktualität entspricht der letzten Bearbeitung der jeweiligen Einzelseite!

Counter